BEHANDELBARE ERKRANKUNGEN (MIT METHODEN DER TRADITIONELLEN CHINESISCHEN UND INTEGRATIVEN MEDIZIN)

Behandelbare Erkrankungen

Krankheitsbilder aus den folgenden Bereichen werden im Zentrum behandelt und sind zu einem großen Teil von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als Indikationen zur Behandlung mit Akupunktur empfohlen:

Wenn ein Krankheitsbild nicht in der Aufstellung vorhanden ist, stellen Sie uns einfach Ihre Fragen dazu über folgenden Link.

Beschwerden im Bereich der Wirbelsäule und Gelenkerkrankungen:

Augenerkrankungen:

Augenerkrankungen:

Neurologische Erkrankungen:

Herz- und Kreislauferkrankungen:

Atemwegserkrankungen – Lungenerkrankungen:

Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes:

  • Zahnschmerzen (auch nach Zahnextraktion)
  • Gingivitis (Mundschleimhautentzündung)
  • akute und chronische Pharyngitis (Rachenentzündung)
  • Singultus (Schluckauf)
  • Gastroptose (Magensenkung)
  • akute und chronische Gastritis
  • Hyperazidität des Magens (Magenübersäuerung)
    – Sodbrennen
  • chronisches Ulcus duodeni (Zwölffingerdarmgeschwür)
  • Erbrechen, Übelkeit
  • Hypoacidität, Säuremangel
  • Magen-Darm- oder Speiseröhrenentzündung (z.B. chronische Colitis (Dickdarmentzündung))
  • Störungen der Leber- und Gallenfunktion, Gallenblasenentzündung, Gallensteine
  • Achalasie (Speiseröhrenverschluss)
  • funktionelle und entzündliche Störungen des Magen-Darm-Trakt (z.B. irritables Kolon, Colitis ulcerosa, M. Crohn)
  • Obstipation (Verstopfung). Durchfall (mit Fallbeschreibung)

Urologische Erkrankungen:

Gynäkologische Erkrankungen:

Hals-Nasen-Ohren-Erkrankungen:

Hauterkrankungen:

  • Akne
  • Herpes
  • Ekzeme
  • Neurodermitis
  • Schuppenflechte
  • schlecht heilende Wunden
  • Dekubitus
  • Rosacea
  • unklare nicht behandelbare Hauterscheinungen

Kinderkrankheiten:

  • Bettnässen
  • Stottern
  • Legasthenie
  • ADS, Hyperaktivität
  • Pseudokrupp
  • Infektanfälligkeit (Husten, Schnupfen, Entzündungen z.B. der Mandeln)

Andere:

Was ist bei besonders seltenen Erkrankungen?

  • Erkrankungen, die nach schulmedizinischen Gesichtspunkten nicht zugeordnet werden können, werden im Zentrum mit Methoden der TCM diagnostiziert und behandelt. Das kann zum Teil kostenfrei über eine Stiftung für chronisch Kranke erfolgen.