Kopfschmerz und Migräne Berlin – Behandlung mit Chinesischer und Integrativer Medizin

Kopfschmerz und Migräne Berlin – Behandlung mit Chinesischer und Integrativer Medizin

Britta Engert, TCM-Therapeutin am Zentrum

Die Behandlung von Kopfschmerz und Migräne in ihren unterschiedlichen Erscheinungsformen mit den Methoden der Traditionellen Chinesischen und Integrativen Medizin ist sehr sinnvoll, weil häufig sehr gute Ergebnisse erzielt werden.

Wichtig: Informationen zu weiteren Beschwerdebildern bei denen eine naturheilkundliche Behandlung möglich ist finden Sie auf der folgenden  “Liste behandelbarer Erkrankungen” oder über das Hauptmenü.

Methoden der Traditionellen Chinesischen und Integrativen Medizin wie – Akupunktur– Chinesische Kräutermedizin – und anderen Naturheilverfahren finden sich bei der  Behandlung von Kopfschmerz / Migräne neben weniger für Therapie dieser Erkrankungen bekannten Methoden wie Neuraltherapie, Osteopathie/FDM, Matrix-Rhythmus-Therapie nach Randoll und Ernährungsoptimierung wieder.

Wir sind häufig irritiert, daß Patienten nicht etwa nur Tage oder Wochen sondern häufig Monate unter diesen Beschwerden leiden und den Arzt / Heilpraktiker erst sehr spät aufsuchen manchmal erst nach Jahren.

Vorgehen bei der Therapie von Kopfschmerz oder Migräne

Die Therapie der verschiedenen Formen von  von Kopfschmerz wird entweder zusätzlich zur schulmedizinischen Vorgehensweise oder von Anfang an als  “naturheilkundlich – chinesische-medizin-umfassende” eigenständige Methode durchgeführt. Meist beginnt die Behandlung von Kopfschmerz / Migräne, wenn die üblichen (schulmedizinischen) Therapien nicht ausreichend wirken.

Bewährtes Wissen angewendet und erweitert bei Kopfschmerz und Migräne

Die besten Therapeuten aus Gegenwart und Vergangenheit zeigen ständig  wie wirksam Behandlungsarten wie  TCM – Chinesische Medizin – Akupunktur –  – und andere Verfahren der Naturheilkunde bei der Behandlung von Kopfschmerz  / Migräne sind.

Die Arten von Kopfschmerz

Es gibt z.B. den Hustenkopfschmerz, den Donnerschlagkopfschmerz, kältebedingten Kopfschmerz, Kopfschmerz bei Medikamentenübergebrauch oder Koffeinentzug,  Kopfschmerz bei Schilddrüsenunterfunktion, Kopfschmerz  durch Alkohol, Kopfschmerz durch einen Brechungsfehler der Brille,  Kopfschmerz beim Schlaf-Apnoe-Syndrom und weitere gefühlte 10000 Arten.

Kopfschmerz wird schulmedizinisch “grob” in  Migräne und Spannungskopfschmerz unterteilt. Häufig auftretende Symptome, welche auf Migräne hinweisen, sind sowohl einseitige, pulsierende Schmerzen, Licht- und Lärmempfindlichkeit, Übelkeit bzw. Erbrechen, als auch das Auftreten einer Aura – Wahrnehmung nicht vorhandener Gerüche etc. . Spannungskopfschmerzen hingegen können sich über den ganzen Kopf ausbreiten. In beiden Fällen treten die  Schmerzen  in wechselnder Intensität auf.

Die Einteilungen der Chinesischen Medizin oder auch der Naturheilkunde mit ihrem regulationsmedizinischen Ansatz gehen weiter,sind feiner und  und erhöhen die Erfolgsrate der Behandlung.

Was sind die Faktoren für das Entstehen von Kopfschmerz?

Für das Finden einer individuellen und effektiven Behandlungsmethode ist das Ermitteln von Faktoren bedeutsam, die diese “Erkrankung” mitverursachen.

Zähne, Nahrung und Wetter können Beschwerden verstärken!

Zahnentzündungen, hormonelle Faktoren,  histaminhaltige Nahrungsmittel, Wetterwechsel und muskuläre Verspannungen sind nur einige dieser zahlreichen Faktoren Kopfschmerz.

Zur Feststellung der Ursachen von Kopfschmerz und Migräne hat die Bewertung von Auffälligkeiten an der Wirbelsäule insbesondere im Bereich des Halses und dem Bestehen von sogenannten Triggerbändern eine große Bedeutung. Wichtig ist auch der Ausschluss von bisher nicht erkannten Problemen (Entzündungen im Bereich der Zähne /Zahnwurzeln und des Kieferknochens), die negative Fernwirkungen auf andere Teile des Körpers haben können.

Diagnostische Methoden der Integrativen Medizin

Neben den Methoden der TCM wie Pulsdiagnostik und Zungendiagnostik  und effektiven Diagnostikmethoden der Integrativen Medizin kommen eventuell auch seltenere Techniken wie Heilinjektionen, Magnetfeldbehandlungen (Biomatrix Uni Potsdam) und orthomolekulare Methoden zum Einsatz (siehe weiter unten). Aber auch Ernährungsoptimierung, Bewegungs- und Haltungstraining werden – wenn sinngebend – in die Therapie integriert.

Erst Diagnose dann Therapie

Vor Beginn der Therapie wird eine schulmedizinischen Diagnose und eine chinesische Diagnose gestellt z.B. Nieren-Yang-Mangel, Leber-Qi Stau etc. und diese Diagnose wird dann auch unmittelbar, z.B. mit Kräutern, Akupunktur, Massagen oder der Massage der Zukunft der Matrix-Rhythmus-Therapie und speziellen Ernährungshinweisen, behandelt.

Alte bewährte Untersuchungsmethoden

Die zur Diagnostik genutzten Methoden der TCM sind u.a. die Zungendiagnose, die Pulsdiagnose, die Antlitzdiagnose und die visuelle Ohrdiagnostik.

Die Zähne sind bedeutend auch wenn es irritiert

Der Zustand der Zähne  hat einen großen Einfluß bei Entstehung und Intensität nicht nur von Kopfschmerzen und Migräne, sondern auch von vielen anderen Beschwerden. Daher werden stattgefundene Wurzelbehandlungen, Zahnmetalle, Amalgam, Kronen, sonstige Füllungen  und Erkrankungen des Kiefers (chronische unerkannte, weil beschwerdefreie Entzündungen der Zähne und des Kiefers sowie Kieferfehlstellungen) in die Diagnostik mit einbezogen. Ferner Beschwerden der Wirbelsäule (Blockierungen im unteren Bereich der Lendenwirbelsäule), die oftmals einen negativen Effekt auf die Symptomatik von Kopfschmerzen und Migräne haben.

Seltenes ist selten – berücksichtigen ist wichtig

In seltenen Fällen müssen umweltmedizinische Untersuchungen durchgeführt werden, weil starke Belastungen durch die Arbeitsumgebung oder die Wohnung (Holzschutzmittel, Formaldehyd etc.) bestehen, die bestimmte Beschwerdebilder mitverursachen können. ( 1:5000)

Die Kombination der Methoden und die Ernährung geben den Ausschlag

Die Behandlung erfolgt mit kontrollierten Kräuterrezepturen, Akupunkturbehandlungen (dünnste, schmerzarme und silikonbeschichtungsfreie Nadeln), mit Körperakupunktur, Ohrakupunktur und unter Verwendung weiterer sogenannter Mikroakupunktursysteme (Schädelakupunktur, ECIWO-Akupunkur etc.).

Immer findet eine Ernährungsoptimierung statt, bei der Sie eine Liste über die zu sich genommenen Nahrungsmittel und Getränke erstellen und wir Ihnen dann erläutern, welche davon für die Besserung der Beschwerden sinnvoll sind und welche nicht.

Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Im Folgenden beantworten wir die am häufigsten gestellten Fragen zu Kopfschmerzen (KS) und Migräne (Mi)

Was kann man bei KS tun und was hilft gegen KS Symptome?

Kopfschmerz läßt  sich durch eine Vielzahl vom Therapien unterschiedlichster Herangehensweise behandeln. Es gibt eine Vielzahl schulmedizinische Medikamente die bei Kopfschmerzen helfen allen voran Aspirin, Paracetamol, oder Ibuprofen. Erfahrungsgemäß helfen sowohl TCM Akupunktursitzungen als auch eine TCM Kräutertherapie.

In vielen Fällen helfen Massagen, um die Nackenmuskulatur zu entspannen.  Erfahrungsgemäß ist es sinngebend einen Blick auf die Lebensumstände und auch auf die Ernährung zu werfen.  Auch ist es sinngebend Nahrungsmittel wie Käse Kaffee Alkohol, Orange zu meiden. All diese Hinweise ersetzen aber nicht eine umfangreiche Differenzialdiagnostik und Ursachenklärung.

KS – was kann das sein und weshalb hat man Kopfschmerz?

Es  sind mehr als 160 Kopfschmerzarten bekannt. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen drei Arten von Kopfschmerz. Dem Spannungskopfschmerz, der Migräne und dem Cluster Kopfschmerz. Dieser Schmerz ist vorübergehend und tritt ohne eine organische Erkrankung der Betroffenen Strukturen auf.

Manche beschreiben Nadelstiche auch wie Blitze oder Stromschläge. In einigen Fällen empfindet der Erkrankte den Schmerz wie ein Helm um den Kopf. Eine genaue Beschreibung der Kopfschmerzen, wie z.B. die der Lokalisation, Intensität, als auch Zeitpunkt des  Schmerzauftretens, geben Hinweise auf Ursachen und daraus resultierenden Möglichkeiten der Behandlung.

Aus diesem Grund ist eine genaue Beschreibung des Beschwerdebildes von großer Bedeutung. Ursachen wie Muskelverspannung und  Kieferfehlstellungen sind nicht selten. Auch Störfelder, welche durch Narben oder kranke Zähne verursacht werden, können zu Kopfschmerzen führen. Ein präventive Ansatz sind Sportmaßnahmen, Massagen im Nacken- Schulterbereich.

Die Antwort auf die Frage „Weshalb bekommt man KS?“ ist vielschichtig.

In einigen Fällen werden KS durch Unverträglichkeiten, wie z.B. bei einer Histamin-Intoleranz verursacht. Die Liste der Nahrung-und Genussmittel ist lang und individuell sehr unterschiedlich.

In der klinischen Praxis ist zu beobachten, dass die Abstinenz bzw. das Einschränken von Genussmitteln wie Alkohol, Zucker und Kaffee erheblich zur Linderung der Beschwerden führen kann. Des Weiteren kann eine herausfordernde Arbeits- und Sozialwelt zur Ausschüttung von so genannten „Stresshormonen“ führen, welche eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Kopfschmerzen spielen.

Die wichtigsten Hormone dieser Gruppe sind die Katecholamine – AdrenalinNoradrenalin und Dopamin. Eine sehr effektive Methode diese Hormone abzubauen und somit Kopfschmerzen gar nicht erst entstehen zu lassen, sind beispielsweise Entspannungsübungen oder Yoga.

Kopfschmerz Behandlung – Kann man KS ohne Tabletten behandeln ? Welche Hausmittel helfen?

Fast 60 Million Menschen leiden in Deutschland den typischen Kopfschmerze Symptomen. Frauen sind etwa doppelt so häufig betroffen wie Männer. Natürliche Mittel helfen oft genauso schnell und gut wie Tabletten.

Ein natürliches Mittel gegen Kopfschmerzen ist Vanille. Schon im alten Ägypten wurden Vanilleschoten für jede Art von Kopfschmerzen verwendet. Weitere bekannte Hausmittel sind Zimt und Pfefferminzöl.

Weitere bekannte Hausmittel für die Behandlung ist Heilfasten, die Gabe von täglich 300-900 mg Magnesium, homöopathische Mittel, wie; Belladonna D4, D6, Cocculus D4 und Pulsatilla D4,6.  Auch scheint die Bachblütentherapie manchmal einen positiven Einfluss auf die Behandlung zu haben.

Was passiert im Kopf bei KS?

Bei Spannungskopfschmerzen kommt es, durch eine erhöhte Muskelanspannung, zu einer verringerten Durchblutung in diesem Bereich. Es werden Substanzen freigesetzt, die eine Reizung von Schmerznerven verursachen. Häufig treten in Stärke variierende, dumpfe Schmerzen im Kopfbereich auf.

Wieso treten KS bei Wetterumschwung auf?

Amerikanische Studien fanden heraus, das Gewitter und Wetterumschwünge Kopfschmerz und Migräneanfälle auslösen können. Statistische Analysen stellten einen Krankheitsanstieg von über 30 % angewittrigen Tagen fest.

Wie ist dieses Phänomen zu erklären?

Zum einen verändern sich bei Wetterumschwüngen elektromagnetische Wellen, zum anderen steigt die Menge an Schadstoffen während eines Wetter Umschwung messbar an. Diese Stoffe sind auslösende Faktoren bei Kopfschmerzen.

Wieso in der Schwangerschaft Kopfschmerz Behandlung komplizierter?

Kopfschmerzen während der Schwangerschaft sind ein bekanntes Phänomen. Es wird vermutet , dass Gründe dafür  die Hormonumstellung und die Kreislaufumstellung während der Schwangerschaft sind.

Auch ein plötzlicher Verzicht auf Koffein und eine Umstellung auf zu viel oder zu wenig Schlaf kann ursächlich für die Entstehung von Kopfschmerzen sein. Wegen der Schwangerschaft können nicht alle Kräuter und Substanzen eingesetzt werden.

Wieso KS bei Erkältung und Grippe?

Eine häufige Begleiterscheinung einer Erkältung und Grippe ist der Kopfschmerze. Einige Tage nach der Infektion kommt es zu Kopf und Gliederschmerzen.

Diese treten in Zusammenhang mit einer Entzündung der Nasenschleimhäute und Nasennebenhöhlen auf. Aufgrund der verstärkten Sekretbildung,  erhöht sich der Druck und der Kopf fängt an weh zu tun.

Zur Kopfschmerz Behandlung kann ich wo massieren?

Es gibt sehr effektive Akupressurpunkte zur Behandlung bei Kopfschmerz.  Die Hauptpunkte befinden sich an den Augenbrauen, Nase, und Ohren. Das Streichen mit sanften bis starkem Druck, mit Daumen und Zeigefinger wirkt äußerst effektiv.

Die Massage über die Mitte des Nasenrückens, der Augenbrauen und in die Vertiefung hinter den Ohren sind eine schnelle Hilfe die Schmerzen zu lindern. Erscheint ein Punkt als sehr empfindlich, sollte dieser nur für etwa 30 Sekunden massiert werden.

Warum KS bei Regelblutung?

Kopfschmerzen, die nur während der Menstruation auftreten, sind so genannte menstruale Kopfschmerzen und treten bei etwa 5 % aller weiblichen Migränepatienten auf.

Diese Symptomatik lässt sich durch einen Konzentrationsrückgang von Östrogen und Progesteron erklären. Der entstehende, rapide Wechsel kann starke Kopfschmerzen auslösen.

Wieso treten KS während oder nach Schlafen auf?

KS, welche während oder nach dem Schlaf auftreten, haben unterschiedliche Ursachen. Sie können durch eine falsche Liegeposition, bei der beispielsweise der Nacken falsch belastet wurde, ausgelöst werden.

Auch ein zu langes Schlafen, führt bei einigen Menschen zu Schmerzen. Dieses Phänomen lässt sich auch durch die  längere Fastenperiode – Nahrungskarenz und die daraus resultierende Senkung des Blutzuckerspiegel zum Morgen hin  erklären.

Kann Kopfschmerz vom Rücken kommen?

Ziehende Schmerzen entlang des Nackens, dem Hinterkopf, die bis zur Mitte des Kopfes ziehen, haben ihre Ursache im Bereich des Rückens. Haltungsfehler, wie stundenlanges Sitzen, zu wenig Bewegung, die Benutzung einer inadäquate Matratze oder eines falschen Kopfkissens ist häufige Ursache für Verspannungen der Muskulatur.

Warum Kopfschmerz bei Sinusitis oder bei einer Stirnhöhlenentzündung?

Durch eine Entzündung der Nase und der Nasennebenhöhlen entsteht eine Eiteransammlung in der Nasenhöhle. Diese Entzündung verursachen strukturelle Veränderungen der Nasenhöhle und somit Veränderung der Druckverhältnisse in der Nase und der Nasennebenhöhlen, was dann Kopfschmerzen im Stirnbereich auslöst.

Sinusitis Kopfschmerzen äußern sich durch ein Druckgefühl um die Augen, im Stirnbereich und im Oberkiefer. Bei Stirnhöhlenentzündung treten häufig die Schmerzen in Verbindung mit Erkältung auf. Oftmals führt es zu einem intensiven Druckgefühl hinter der Stirn.

Warum entstehen KS nach trinken von Alkohol?

Kopfschmerz die durch Alkoholgenuss induziert werden, kennzeichnen sich durch Schmerzen im Kopfbereich, einem flauem Gefühl im Magen und allgemeines Unwohlsein.

Die hauptsächlichen Ursachen für den Kopfschmerz ist eine entstandene Dehydration des Körpers durch den Alkohol. Der zugeführte Ethylalkohol hemmt die Ausschüttung des Hormons Vasopressin. Dieses Hormon hat einen Einfluss auf den Wasserhaushalt. Durch das verringerte ausschütten von Vasopressin verliert der Körper Flüssigkeit.

Dieser Zustand beeinflusst die Aktivität der Nervenzellen, was zu stechenden Kopfschmerz führt. Weiterhin wird Alkohol zu teilweise zu Essigsäure abgebaut ,worauf der Körper mit Schmerzen reagiert.

Wo und wann KS bei Bluthochdruck?

Bluthochdruck wird auch als die Stille Gefahr beschrieben da sie keine eindeutigen Symptome aufweist. Jedoch sind häufige Begleiterscheinungen bei  Bluthochdruck Schwindelgefühle, Schlafstörungen, Nervosität und auch Kopfschmerzen.

Diese treten charakteristisch besonders morgens auf.

Wie entsteht KS bei Gehirntumor?

Die Symptome bei einem Gehirntumor sind oft unspezifisch. Typisch auftretende Symptome sind Schmerzen im und am Kopf die in ihrer Häufigkeit zunehmen.

Tumorkopfschmerz tritt typischerweise nachts auf und  verbessert sich im Laufe des Tages wieder. Die Schmerzen Intensität wird zudem innerhalb kürzester Zeit stärker. Schmerztabletten sind in diesem Fall wenig wirksam.

Kopfschmerz wie Nadelstiche Blitze, Stromschläge, Helm?

Schmerzen können sich individuell unterschiedlich ausprägen, jedoch gibt es, bei den einzelnen Kopfschmerzformen, typische Beschwerdebilder.

Der so genannte Spannungskopfschmerz wird als ein Gefühl, als würde man einen Helm tragen, beschrieben. Sehr starke Schmerzen, die als blitzartig und wie Stromschläge empfunden werden, können durch Neuralgien verursacht sein.

Wo Kopfschmerz bei Schlaganfall?

Jeder plötzlich auftretende starke Kopfschmerz muss gründlich diagnostiziert werden, birgt es doch die Gefahr eines Schlaganfalls. Symptome beim Schlaganfall können sehr unterschiedlich sein deshalb ist es nicht immer leicht, einen Schlaganfall zu diagnostizieren.

Anzeichen eines Schlaganfalls können eine plötzliche einseitige Lähmung, Sehstörungen, Übelkeit und plötzlich kaum zu ertragene, starker Kopfschmerz sein. Ein Verdacht auf Schlaganfall ist ein absoluter Notfall und muss schnellstmöglich ärztlich betreut werden.

Starker Kopfschmerz – ich kann nicht lernen, kann mich nicht konzentrieren, nicht liegen? Was tun?

Die Konzentration und der Spaß am Lernen nimmt durch Kopfschmerz rapide ab.  Besonders bei Kindern haben diese Art von Schmerzen einen in enormen Einfluss auf die schulischen und sportlichen Leistungen.

Warum entsteht Kopfschmerz nach Lumbalpunktion?

Diese Art des Kopfschmerz befindet sich am Hinterkopf oder im Stirnbereich und ist meist Lage abhängig. Im liegen tritt eine Besserung ein jedoch im sitzen und stehen verschlimmern sich die Beschwerden.

Nach der Punktion treten bei 0,5-70 % der Fälle Schmerzen auf. Häufig erst zwei Tage nach der Punktion.

Wieso tritt Kopfschmerz vor Periode auf?

Hormonelle Schwankungen sind häufig Vertreten in der Diagnose bei Kopfschmerz. Eine Vielzahl von Frauen beklagen Schmerzen, welche einige Tage vor Beginn der Menstruation auftreten.Die Behandlung unterscheidet sich grundlegend von einer normalen Schmerzbehandlung.

Man kann diese Art von Kopfschmerz durch Magnesium Tabletten, Hormonpflaster und die Pilleneinnahme vorbeugen. Ob die Einnahme der Pille eine positiv oder negativ die Schmerzen beeinflusst, ist jedoch noch umstritten.Bei sehr starken Kopfschmerz, während der Menstruation, empfehlen sich Schmerzmittel mit Triptanen.

Kopfschmerz wo?

Die Betroffenen empfinden starke Schmerzen im Bereich der Stirn, der Schläfen, des Auges und im Nackenbereich.

Wo sind Schmerzen bei Migräne?

Migräne wird meist als einseitigen Schmerz im Kopf, welche besonders im Areal der Schläfen und im Augenbereich  beschrieben wird. Weitere Symptome sind Licht- und Lärmempfindlichkeit.

Wo befinden sich der Kopfschmerz bei Meningitis?

Meningitis ist eine Gehirnhautentzündung, welche durch typische Symptome wie  Nackensteifigkeit, Fieber und Verwirrtheit verbunden ist.

Wie bekommt man Kopfschmerz weg?

Es empfiehlt sich bei Kopfschmerz mehr zu trinken und sich regelmäßig zu bewegen, als auch viel an der frischen Luft zu sein.

Wie bekommt man Kopfschmerz?

Kopfschmer werden unter anderem durch körperliche Überanstrengung ausgelöst. Andere Faktoren sind eine Überanstrengung emotionaler Art, Genussmittel wie Alkohol und Schokolade und auch Saunabesuche.

Wer behandelt und hilft bei Kopfschmerz?

Kopfschmerz hat eine umfangreiche Differenzialdiagnose und kann aus verschiedenste Sicht behandelt werden. Die therapeutischen Möglichkeiten zu der Behandlung von Kopfschmerz sind zahlreich. Orthopäden, Internisten, Akupunktur, Homöopathen, Psychotherapeuten bieten Möglichkeiten zur Behandlung von Kopfschmerzen.

Je nach Ursache kann ein Augenarzt, ein Zahnarzt, ein Internist oder aber auch ein Orthopäde bei Kopfschmerzen helfen

Eine Übersichtsgrafik über die Therapie von Kopfschmerz aus Sicht der TCM befindet sich in unserer virtuellen Internetausstellung, die wir zusammen mit der Urania erstellt haben –  www.tcm-ausstellung.de/kopfschmerzen.

WEITERE INFO ZUM THEMA …