Fallbeschreibung – Depressionen und Kopfschmerz

Eine 45 jährige Frau  machte sich im November 2011 im Zentrum vorstellig. Sie klagte über monatelange Depressionsschübe, in denen sie nicht fähig war, ihren Alltag zu bewältigen. Die Depressionen wurden durch eine Mobbingsituation am Arbeitsplatz und eine Phase der Überforderung ausgelöst.

Des weiteren beklagte sie Müdigkeit, zunehmende Kopfschmerzen, Blähungen  und Haarausfall.

  • Zunge: leicht rötlich an den Rändern
  • Puls:  gespannt, besonders auf beiden mittleren Positionen.
  • Diagnose : Disharmonie im Shaoyang

Durch Akupunktur, Kräutertherapie und einem zusätzlichen Coaching änderte sich ihr Zustand schon nach einigen Behandlungen. Die Kopfschmerzen traten weniger häufig und intensiv auf, die Leistungsfähigkeit verbesserte sich stetig. Nach 3 Monaten hatte die Patienten wieder das Gefühl, sie selbst zu sein. Melankolische Verstimmungen traten nur noch im Zuge einer Kopfschmerzattacke auf. Die Blähungen und Krämpfe wurden schon nach einer Nahrungsumstellung besser, jedoch erst nach 6 Wochen verschwanden diese vollständig.

Momentan wird sie bei uns einmal im Monat betreut. Der Haarausfall ist besser, jedoch noch nicht zufriedenstellend und an manchen Tagen tritt die Müdigkeit wieder auf. Häufig sind Ernährungsfehler bzw. der Umgang mit Lebenssituationen ursächlich für diesen leichten Rückfälle.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.