MAKULADEGENERATION BERLIN (AMD) – BEHANDLUNG MIT TRADITIONELLER CHINESISCHER UND INTEGRATIVER MEDIZIN

Makuladegeneration (AMD) Behandlung in Berlin

„Ich kann nicht mehr richtig sehen, es ist wie ein Schleier auf dem Auge“, so beschreiben viele Betroffene dem Augenarzt die Sypmtome der beginnenden Makuladegeneration, die durch ganz unterschiedliche Faktoren hervorgerufen wird. Die Degeneration der Makula bewirkt die Sehstörung und diese begleitet den Betroffenen ab jetzt auf Schritt und Tritt. Manchmal treten diese aus heiterem Himmel auf meist besteht aber ein schleichender Beginn. Der Betroffene macht sich große Sorgen wie sich das Krankheitsbild weiterentwickelt. Geht es Ihnen auch so?

Ich habe Makuladegeneration (AMD) – werde ich jemals wieder richtig sehen können?

Die Makuladegeneration der Netzhaut (AMD) kommt leider sehr häufig vor. Einer von 100 Menschen zwischen 65 und 75 Jahren und bis zu 20 von 100 Menschen über 85 leiden unter dieser retinalen Erkrankung – Retinopathie.

  • Verschlechterung der Sehsschärfe mit Verlust des zentralen Sehens. Dort entsteht an der Netzhaut eine Störung und im Sichtfeld ein undurchsichtiger Fleck
  • Verschlechterung des Farbensehens
  • Verzerrtes Sehen Metamorphopsien zum Beispiel Gesichter können schlechter erkannt werden
  • Verschlechterung des räumlichen Sehens
  • allgemeine Unsicherheit in Abhängigkeit zum Grad der Sehfähigkeit
  • Kann nicht mittels Sehhilfe oder Kontaktlinsen korrigiert werden

In diesem Fall sollten Sie sich am Auge und an der Netzhaut untersuchen lassen. Mittels des Amsler Testes können schon Frühformen der Makuladegeneration (AMD) erkannt werden. Aus naturheilkundlicher bzw. chinesischer Sicht ist nicht nur die Ernährung von großer Bedeutung sondern auch die innere Haltung / Lebenseinstellung und die Fähigkeit mit Ärger angemessen umzugehen. Naturheilkundlich wird bei der Makuladegeneration der Netzhaut (AMD) die Leber behandelt und die Wirbelsäule insbesondere im Bereich der Halswirbelsäule. Die Leber hat aus Sicht der Chinesischen Medizin eine direkte Beziehung zum Auge und zur Netzhaut. Verspannungen in diesem Bereich haben einen direkten Einfluß auf die Entstehung und den Verlauf der Makuladegeneration (AMD). Über Pulsdiagnostik und Zungendiagnostik wird eine chinesische Diagnose gestellt und diese dann mittels spezieller Akupunktur und Kräutermischungen behandelt. Dabei wird auch das Symptom Makuladegeneration positiv beeinflußt.

Dr. med. A. Kürten – Leitender Arzt

Makuladegeneration ist ein Risikofaktor zur Erblindung

Die Behandlung der Ursachen der Makuladegeneration (AMD – trockene AMD / trockene Makuladegeneration – feuchte AMD – feuchte Makuladegeneration) mit den Methoden der Traditionellen Chinesischen und Integrativen Medizin wird von uns im Folgenden beschrieben. Neben der Akupunktur und Kräutertherapie nach TCM kommen zusätzliche Verfahren wie MaRhyThe, Neuraltherapie, Osteopathie/FDM, Ernährungsoptimierung und ECIWO-Akupunktur zur Anwendung. Unter dem folgenden Link finden Sie  Informationen zu  „weiteren im Zentrum behandelbaren Erkrankungen“ .

Was ist eine altersbedingte Makuladegeneration (AMD) und wie entsteht eine Makuladegeneration (AMD)?

Die Netzhaut (Retina) entwickelt sich embryologisch aus einer Ausstülpung des Zwischenhirns. Sie geht ursprünglich von zwei Schichten aus, entwickelt dann eine Schichtung wie die Hirnrinde und  besteht dann aus 10 Schichten. Die Retina ist die innerste Schicht des Auges und ca. 0,20 mm dick. Sie besteht aus Rezeptoren und  Nervengewebe. Ihre Lichtreizen  werden von ihr in elektrische Impulse umgewandet und über den Sehnerv ins Gehirn weitergeleitet. Das Auge ist im Grunde ein Teil des Gehirn.

Die Makula liegt im Zentrum der Netzhaus, das über die höchste Auflösung und damit auch über die höchste Sehschärfe verfügt. Komplex wie der Netzhautaufbau ist auch die Entstehung der Makuladegeneration aus schulmedizinscher Sicht. Diskutiert werden verschiedene Entstehungsmechanismen zur Entwicklung der Makuladegeneration.

Es werden zwei verschiedene Formen der altersabhängigen Makuladegeneration unterschieden: Die trockene Makuladegeneration (etwa 80 % der Fälle), die feuchte Makuladegeneration bei etwa 20 % der Patienten betroffen sind. Die feuchte Form der Makuladegeneration geht häufig aus der trockenen Makuladegeneration hervor.

Im Frühstadium finden sich am Augenhintergrund so genannte Drusen (Ablagerungen von Stoffwechselendprodukten). Sie bestehen aus Lipidstrukturen (Fette – Phospholipiden). Die harten Drusen können Vorläufer der Makuladegeneration sein. Nicht immer aber entsteht zwangsläufig eine Makuladegeneration.

Symptome der trockenen Makuladegeneration sind: abnehmende Sehkraft trotz vollkorrigierender Brille und eingeschränkte Lesefähigkeit.

Die feuchte Makuladegeneration verläuft meist sehr viel schneller. Die Fehlfunktion der Netzhaut bewirkt eine Stauung von Flüssigkeit bzw. Bildung von Ödemen die Blutgefäße werden sozusagen undicht. Fast immer kommen weiche Drusen vor  (Neutralfette). Bei feuchter Makuladegeneration entstehen kleine neue Gefäße unter die Netzhaut des Auges. Diese sind porös, undicht und können ein Ödem oder auch eine Blutung entstehen lassen mit der Folge eines rapiden Untergang von Netzhautzellen. Wichtigstes Anzeichen der feuchten Makuladegeneration ist, dass gerade Linien verbogen erscheinen (Amsler-Test).

Wenn Drusen auf der Netzhaut vorkommen, schätzen Studien das Risiko, innerhalb der nächsten 5 Jahre eine feuchte Makuladegeneration zu entwickeln, mit 0,2% bis 40% ein.

Die Netzhaut hat die Eigenschaft, ihre Zellen ständig zu erneuern, dabei fallen die Endprodukte an, die entsorgt werden. Mit zunehmendem Alter nimmt die Fähigkeit der Strukturen sich zu erneuern ab und auch die Kapazität der Entsorgung von Zellresten. Was bleibt sind Abfallprodukte auch das so genannte Lipofuszin. Lipofuszin hat toxische Bestandteile und schädigt mit der Zeit die lichtempfindlichen Sinneszellen mit dem Ergebnis einer Makuladegeneration.

Maßgeblich für die Entstehung einer feuchten Makuladegeneration, ist nach Meinung von Experten das Aussenden von VEGF (Vascular Endothelial Growth Factor) durch die Netzhautzellen. VEGF sind Wachstumsfaktoren in vaskulären Geweben, die wahrscheinlich die Gefäßneubildung verantwortlich sind.

Bei der Makuladegeneration sendet die Netzhaut VEGF als Signalstoff aus, da ihr Sauerstoff und Nährstoffe fehlen.

Im Ergebnis werden dann die oben beschriebenen porösen Gefäße gebildet.

MAKULADEGENERATION BEHANDELN IN BERLIN AM ZENTRUM FÜR TRADITIONELLE CHINESISCHE UND INTEGRATIVE MEDIZIN

  • Jede Behandlung wird individuell auf Ihre spezielle Form der Makuladegeneration und die dahinter liegen Ursachen abgestimmt.

  • Schon nach wenigen Sitzungen ist in vielen Fällen eine Verbesserung der Sehleistung und ein Nachlassen der Symptome bemerkbar.

  • Mit Methoden der Eigenbehandlung, die wir Ihnen zeigen unterstützen Sie unsere Therapie

Was tun gegen die Makuladegeneration?

Makuladegeneration ist eigentlich keine Krankheit, sondern nur ein Symptom, das entsteht, weil der Körper im Bereich des Auges in eine in eine Dysbalance gekommen ist. Ihr Körper ist aus dem Gleichgewicht geraten, die Störungen im Bereich der Makula – Makuladegeneration sind ein Ausdruck einer oft an anderer Stelle liegender Störung.

Eine Behandlung, die nur darauf abzielt, die Makuladegeneration„weg zu bekommen“, ist darum selten erfolgreich und häufig nicht nachhaltig. Dazu zählen besonders  invasive Eingriffe mit Injektionen am Auge die immer wieder wiederholt werden müssen oder sogar Operationen im Bereich der Netzhaus. Viel sinngebender ist es, den gesamten Körper und die Zusammenhänge zu betrachten und zu die Heilungskräfte in ihrer Gesamtheit wieder anzuregen.

Makuladegeneration (AMD) Behandlung mit Akupunktur und Chinesischer Kräuter Therapie in Berlin

Die Behandlung der altersbedingten Makuladegeneration (AMD) und die Verhinderung des Sehverlust bzw. des fortschreiten erfolgt mit in Deutschland hergestellten aus kontrollierten Anbau bestehenden Kräuterrezepturen, Akupunkturbehandlungen (dünnste, schmerzarme und silikonfreie Nadeln), mit Körperakupunktur, Ohrakupunktur und unter Verwendung weiterer sogenannter Mikroakupunktursysteme (Schädelakupunktur, ECIWO etc.).

IM AUGE FINDET KEINE AKUPUNKTUR STATT.

Sinnvollerweise  erstellt der von Makuladegeneration betroffene Patient eine Liste der innerhalb von 3 Tagen zu sich genommenen Nahrungsmittel und Getränke. Anhand dieser Aufstellung geben wir Ihnen dann Hinweise,  welche davon für die Besserung der Beschwerden sinnvoll sind  und welche nicht.

Selbstverständlich entscheiden Sie darüber, welche Maßnahmen Sie bereit sind zu ergreifen und welche nicht.

Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. Bitte nutzen Sie dafür unser Kontaktformular für E-Mail an uns.

Hier finden Sie die Übersichtsgrafik zur Makuladegeneration aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin (hier PDF ansehen):

Wie ist die Behandlung der Makuladegeneration?

Die Behandlung der verschiedenen Formen von Makuladegeneration kann ergänzend zur schulmedizinischen Behandlung oder von Beginn an als eigenständige Methode angewandt werden. Bei der Mehrzahl der uns um Hilfe ersuchenden Menschen beginnt die Behandlung leider erst, wenn die konventionellen (schulmedizinischen) Methoden eine nicht ausreichende Wirkung haben. Dadurch geht aus unserer Sicht Zeit verloren und die Erkrankung hat die Möglichkeit sich weiter zu manifestieren.

Die neuen Verfahren in der Schulmedizin, wie die Photodynamische Therapie oder die Injektion wachstumshemmender Medikamente vor die Netzhaut, haben in den letzten Jahren die schulmedizinische Behandlung der Makuladegeneration revolutioniert und die Erfolgsquoten deutlich erhöht.

Vor Beginn der Behandlung mit Chinesischer Medizin wird neben einer exakten schulmedizinischen Diagnose eine chinesische Diagnose gestellt z.B. Leber-Blut-Mangel etc. und diese Diagnose wird dann auch unmittelbar z.B. mit Kräutern, Akupunktur und speziellen Ernährungshinweisen behandelt.

Die zur Diagnostik genutzten Methoden der TCM sind die Zungendiagnose, die Pulsdiagnose, die Antlitzdiagnose und die visuelle Ohrdiagnostik.

Ferner analysiert der behandelnde Therapeut den Zustand der Zähne (stattgefundene Wurzelbehandlungen, Zahnmetalle, Amalgam, Kronen, Füllungen) und des Kiefers (chronische unerkannte, weil beschwerdefreie Entzündungen der Zähne und des Kiefers sowie Kieferfehlstellungen), der Wirbelsäule (Blockierungen in der HWS haben oftmals einen negativen Effekt auf das Segment C1-C3 und die darin befindlichen Organsysteme, in diesem Falle die Augen . In seltenen Fällen müssen umweltmedizinische Untersuchungen durchgeführt werden, weil starke Belastungen durch die Arbeitsumgebung oder die Wohnung (Holzschutzmittel, Formaldehyd etc.) bestehen, die bestimmte Beschwerdebilder mitverursachen können.

Sie finden das Zentrum für Traditionelle Chinesische und Integrative Medizin auf dem Gelände des St. Hedwig-Krankenhaus Berlin, einem katholischen Krankenhaus in der Trägerschaft des Alexianerordens und Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité

Makuladegeneration (AMD) Berlin – Behandlung

Wie wird die altersbedingte Makuladegeneration (AMD) behandelt?

MAKULADEGENERATION -BEHANDLUNG NACH TRADITIONELLER CHINESISCHER und INTEGRATIVER MEDIZIN

Nach der Traditionelle Chinesischen Medizin (TCM) sind alle Teile des Körpers durch Leitbahnen, die Meridiane, energetisch miteinander verbunden. Tritt entlang einer dieser Leitbahnen eine Störung auf, kann sich diese auch an einer anderen Stelle des Körpers als Symptom zeigen. Die Ursache für eine Makuladegeneration kann also, muss aber nicht allein im Auge liegen:

  • Stoffwechseleinschränkungen im Auge mit der Folge der Drusenbildung
  • Fehlernährung mit zu hohem Gehalt an tierischem Eiweiß und Fetten
  • verschobene Wirbel nicht nur im Bereich der Lendenwirbel und Halswirbelsäule
  • Störfelder im Bereich der Zähne, (wurzelbehandelte Zähne und unerkannte Entzündungen
  • Operationsnarben oder frühere Verletzungen /Unfälle

Die Makuladegeneration lässt sich sehr wirkungsvoll mit den Mitteln der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) behandeln. Besonders bewährt hat sich dabei die Akupunktur und Kräutertherapie. Sie bringt den gestörten Qifluß im Körper wieder zurück in ein gesundes Gleichgewicht. Blockaden und Störungen werden beseitigt. Die körpereigenen Selbstheilungskräfte können wieder wirken.

MAKULADEGENERATION -BEHANDLUNG weitere wichtige Hinweise

Viele Faktoren beeinflussen das Entstehen der Makuladegeneration so z.b. auch das Rauchen oder der Bluthochdruck, welches einen negativen Effekt auf die Sehzellen im Auge und damit auf das Sehvermögen hat.

Die Degeneration der Makula also die maculare Störung führt zu einer Einschränkung des Gesichtsfeld wie auch bei anderen Netzhauterkrankungen. In diesem Fall durch eine Irritation im Bereich der Netzhautmitte.  Eine Vorbeugung ist mittels einer gesunden Ernährung und Lebensführung möglich ebenso die Meidung von zu starkem Licht besonders blauem Licht was neben einem negativen Einfluss auf dem Glaskörper auch einen negativen Einfluss auf Aderhaut und speziell die Makula hat. Alle dies ist hier zu beachten. Lutein ist eine Möglichkeit eine Makuladegeneration zu behandeln ebenso die Gabe von weiteren Vitaminen. In der Augenheilkunde ist seit langem bekannt, dass bestimmte Nahrungsmittel einen positiven Einfluss auf die Makula haben. Die Veränderung der Makuladegeneration können rückläufig werden, dass heißt diese Augenerkrankung, die letztendlich durch eine Atrophie von Sinneszellen erzeugt wird kann rückgängig gemacht werden und die Sehverschlechterung dadurch behoben werden. Ein Lesen ist dann wieder möglich. Früher wurde die Makuladegeneration (AMD) mittels eines Lasers oder mittels der photodynamischen Therapie behandelt, heute erfolgt dies in Form von Injektionen.  Die Makuladegeneration kann zu einem Zeitpunkt entdeckt werden im Sinne der Früherkennung, wenn noch keinerlei Symptome bestehen.  Mittels des Amsler-Gitters kann man eine feuchte Makuladegeneration früh erkennen eine trockene Makuladegeneration macht meist lange keine Symptome,  weil das andere Auge den Krankheitsverlauf überdeckt, da es die Funktion des Erkrankten Auges ausgleicht.  Andere ophthalmologische Erkrankungen wie z.b. das Glaukom der Grüne Star können ebenfalls zu Störungen der Sehkraft und zu einem verzerrten Sehen führen, aber bei der Makuladegeneration kommt es zu einer Neovaskularisation also einer Neubildung von entsprechenden Blutgefäßen bzw. einem undicht werden durch die Schädigung der Blutgefäße. Sonnenlicht insbesondere blaues Licht und insbesondere UV-Licht haben einen negativen Einfluss auf die Netzhaut und begünstigen das Entstehen einer Makuladegeneration bzw bewirken diese . Die Störung der Gesundheit der Netzhaut kommt bei Millionen Menschen vor, die ohne es zu wollen ihre Netzhaut dadurch schädigen, dass bei entsprechend starker Sonnenstrahlung nicht die bestmöglichen Sonnenbrillen verwendet werden.  Der Krankheitsverlauf ist ganz individuell und schwer prognostizierbar. Es gibt eine Vielzahl von Nahrungsergänzungsmitteln, Nahrungsergänzungspräparaten, die zwar versprechen, dass sie bei der Makuladegeneration wirken, allerdings ist dies nur für hochdosierte Präparate mit Lutein bisher bewiesen. Diese haben einen positiven Einfluss auf die Stäbchen und das Pigmentepithel und können im Sinne einer Vorsorge ab einem bestimmten Alter eingenommen werden. Andere Augenkrankheiten wie z.b. die Alterssichtigkeit korrelieren teilweise mit dem Entstehen einer Makuladegeneration (AMD). Diabetes kann ebenfalls zu einer Sehbehinderung führen und eine Makuladegeneration tritt beim Diabetes häufiger auf. Die Stelle des schärfsten Sehens, die Makula, wird in fortgeschrittenem Stadium gerade auch bei polymorbiden Patienten immer schlechter in ihrer Funktion sein, so dass dies dann durch die krankhaften Veränderungen zu einer Sehstörung führt. Es gibt eine Vielzahl von Behandlungsmöglichkeiten diese Beeinträchtigungen z.b.beim Autofahren auch in einen hohen Lebensalter zu beheben. Neben der Nutzung des schon erwähnten Lutein ist auch eine gesunde Ernährung notwendig, auf die hier nochmals hinzuweisen ist,  die sich zum Glück aber immer mehr in unserer Gesellschaft durchsetzt. 

Meinungen über unsere Behandlung *

Ich kann das Zentrum, Dr. Kürten und alle MitarbeiterInnen sehr empfehlen. Bei verschiedensten medizinischen Problemen oder Hinweisen zu Ernährung etc. werden immer individuelle Lösungen gefunden, die den ganzen Menschen im Blick haben und über einen in jeder Hinsicht zum Nachdenken anregen.

Jan Sprick

Ich habe mich mehrfach von Herrn Dr. Kürten behandeln lassen. Besonders hat mich die diagnostische Kompetenz von Herrn Kürten beeindruckt. Er kann mir oft ansehen, wo es weh tut. Dann langt er sehr beherzt zu, seine manuellen Fähigkeiten sind besonders ausgeprägt, manchmal sind es wirklich kleine Wunder, die er mit seiner FDM-Methode vollbringt. Auch ist er ein sehr einfühlsamer Akkupunkteur- so habe ich das noch nirgends erlebt. Auch seine menschliche Zuwendung empfinde ich immer als besonders wohltuend. Weiter so!

Karsten Volckmer

Jetzt ist es doch an der Zeit, dass auch ich mich hier mit meinen Erfahrungen verewige. Nie zuvor bin ich einem Arzt begegnet, der mir so schnell und unkompliziert geholfen hat. Egal, mit welchen Beschwerden ich gekommen bin, immer erfuhr ich eine sofort heilende Behandlung. Sämtliche Therapeuten und und das Empfangspersonal sind super nett und zuvorkommend. Wenn dann der behandelnde Arzt auch noch eine rheinische Frohnatur ist, ist das natürlich noch schöner. Herzlichen Dank, lieber Dr. Kürten, für Ihre medizinische Hilfe und Ihren Humor!!!

Klaus Häger

* Unabhängige Bewertungsplattform wie Google, Yelp

Unser Anteil durch Anwendung der Methoden im Zentrum
Ihr Anteil durch Verhaltens- und Ernährungsänderung

Zentrum für Traditionelle Chinesische
und Integrative Medizin Berlin
Große Hamburger Str. 5-11
10115 Berlin

Bitte jetzt unten ins Kontaktformular
eintragen, um weitere Informationen oder einen Termin zu erhalten

Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden