Traditionelle Chinesische Medizin in Berlin

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) in Berlin – Diagnostik und Therapie

Die Chinesische Medizin und die Integrative Medizin umfasst eine Vielzahl von Methoden in Diagnostik und Therapie, die im Folgenden im Anschluß an die Erklärung der Grundbegriffe der Chinesischen Medizin beschrieben werden. Die Diagnose des Chinesischen Syndroms (Kombination von verschiedenen Symptomen) erfolgt mittels Zungendiagnose / Zungendiagnostik und Pulsdiagnostik / Pulsdiagnose und weiteren speziellen Verfahren. Die Chinesische Medizin ist eine jahrtausendealte funktionierende Medizinform, die eine Fülle von Krankheiten behandeln kann.

Die Behandlung von Erkrankungen und Beschwerden unterscheidet sich allerdings sehr von den den Methoden der westlichen Schulmedizin.

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) in Berlin – Geschichtliche Entwicklung

Chinesische Medizin beinhaltet die heilkundlichen Theorien und praktischen Anwendungen einer Heilkundeschule von Beginn des  1. Jahrtausends v. Chr. bis zur aktuellen Medizin, wie sie in China und weltweit in der Tradition der chinesischen Medizin angewendet wird. Ziel ist es den Organismus des Menschen mit seinen Leitbahnen (Meridianen), Nervenbahnen, inneren Organen z.B. bei Schmerzen zunächst gründlich zu untersuchen und dann mittels des Heilsystems der Traditionellen Chinesischen Medizin TCM wieder in sein Gleichgewicht zu bringen.

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) oder chinesische Medizin – chinesisch 中醫 / 中医, Pinyin zhōngyī ‚ chinesische Medizin – wird die Art der  Heilkunde genannt, die in China seit über 2000 Jahren entwickelt wurde. Ihr Verbreitungsgebiet beinhaltet  den gesamten ostasiatischen Raum mit Schwerpunkt China, Japan, Korea und Vietnam.

Jedes Land bzw. jede Region hat bestimmte Varianten entwickelt z.B. die  japanische Kampo-Medizin.

Der Begriff zhōngyī (中醫 / 中医) wird mit chinesische Medizin oder auch mit Arzt für  Traditionelle Chinesische Medizin TCM übersetzt. Der im Westen gebräuchliche Begriff Traditionelle Chinesische Medizin, also TCM, ist in China unüblich. Im Chinesischen fehlt meistens das Wort traditionell.

Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) in Berlin – die einzelnen Methoden

Zu den therapeutischen Verfahren der traditionellen chinesischen Medizin, die Deutschland sowohl von Ärzten als auch von Heilpraktikern angewendet wird,  zählen vor allem die Chinesische Arzneimitteltherapie (weil mehr als Kräutertherapie gemacht wird, teils werden mineralische oder tierische Substanzen verwendet) und die Akupunktur (Behandlung der Leitbahnen / Meridiane mit Nadeln feinster Art) sowie die Moxibustion (Erwärmung von Akupunkturpunkten). Hier ist auch die Qualität der Heilpflanzen und die Ernährungslehre bzw. die Ernährung mit biologischen Nahrungsmitteln ebenso wie in der westlichen Naturheilkunde von großer Bedeutung. Zusammen mit Massagetechniken wie Tuina Anmo und Shiatsu, mit Bewegungsübungen wie Qigong und Taijiquan – Taiqi und mit einer am Wirkprofil der Arzneien ausgerichteten Diätetik werden die Verfahren heute gerne als die fünf Säulen oder fünf Wandlungsphasen der chinesischen Therapie bezeichnet. Gesundheit und Störungen der Gesundheit sind ein wichtiges Thema für viele Menschen. Sie wollen nicht einfach nur Medikamente aus Apotheken konsumieren sondern nähern sich immer mehr solchen Methoden wie Akupunktur, Ohrakupunktur oder auch Akupressur an, die teilweise seit Jahrhunderten verwendet bzw. angewendet werden. Die TCM ist die traditionelle Medizin mit dem größten Verbreitungsgebiet, besonders die Akupunktur wird heute weltweit praktiziert. Die TCM wird im Westen meist als alternativ- oder komplementärmedizinisches  Verfahren angesehen, stellt aber ein in sich geschlossenes voll funktionsfähiges und sehr wirksames Gesamtsystem in der Medizin dar.

Das größte einschlägige Forschungszentrum für die Traditionelle Chinesische Medizin ist die Chinesische Akademie für Traditionelle Chinesische Medizin in Peking. Von bestimmten Strömungen westlicher wissenschaftlicher Seite wird die therapeutische Wirksamkeit vieler Behandlungsmethoden der TCM bezweifelt und etliche Behandlungsmethoden abgelehnt. Mittlerweile haben sich einige Behandlungsmethoden der TCM wie z. B. die Akupunktur in der westlichen Heilkunde, auf aufgrund von in Deutschland durchgeführten Studien, die die Wirkung von Akupunktur bei diversen Erkrankungen nachwiesen, in großem Umfang etabliert.

Was ist Traditionelle Chinesische Medizin – Ein Überblick

Grundlagen und Grundbegriffe der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM):

Diagnostische und therapeutische Methoden der Traditionellen Chinesischen und Integrativen Medizin:

Das Zentrum bietet eine breite Diagnostik und Therapie mit den Methoden der Traditionellen Chinesischen und Integrativen Medizin. Im Anschluss an die Diagnostik mittels Beurteilung von Zunge, Puls, Ohrmuschel und Antlitz sowie einer ausführlichen Anamnese wird ein Therapiekonzept unter Berücksichtigung der Bedürfnislage des Patienten erarbeitet. Die dabei möglichen Methoden sind im Folgenden alphabetisch aufgeführt.