Fallbeschreibung – Erektionsstörung – Erschöpfungszustände – MS – multiple Sklerose

Herr S., M. Vorstellung August 2008. Hauptbeschwerden Erschöpfungszustände, Erektionsprobleme, seit 2005 das erste mal ein MS-Schub. Akute Erektionsbeschwerden seit dem MS-Schub. Pat. hat keine Kinder und einen extremen Libidoverlust. Stimmungsschwankungen und depressive Verstimmungen wurden angegeben, Arbeitslosigkeit, Konzentrationsstörungen.

Zur Zeit macht Hochleistungssport und ist immer noch bei uns in Behandlung.
Resultat der Therapie: unter Akupunkturbehandlung und Kräuterteegabe ist Milz-Nieren-Qi stark, teilt das Leber-Qi. Kein mehr MS-Schub gehabt, Muskelschwäche gelindert, Erektionsstörung nicht mehr aufgetreten, Stimmung stabil, hat wieder neuen Job.

Autor: Zeng

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.