Schmerztherapie in Berlin – Schmerzbehandlung mit Traditioneller Chinesischer und Integrativer Medizin

Der Vortrag am 11.1.12 um 17.30 Uhr zeigt, wie Selbstheilung in den verschiedenen Kulturen erklärt wird und erläutert die Methoden wie der Betroffene diese unterstützen kann. In unterschiedlichen Epochen und in unterschiedlichen Kulturkreisen wurden teils sehr ähnliche Techniken entwickelt. Neben Yoga, Heilgebeten und Qi-Gong, die seit Jahrhunderten bekannt sind werden auch neue Techniken wie autogenes Training oder Mind-Body-Medizin dargestellt. Im Vortrag werden darüber hinaus einfache Massagetechniken, z. B. im Bereich des Ohres oder der Hand gezeigt und der Einfluß auf die unterschiedlichen Bewerden demonstriert. Ab dem 12.1.12 finden Sie hier eine Zusammenfassung des Vortrags aus der Urania.

Dr. med. A. Kürten

7 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. Uraniavortrag am 11.01.12 Selbstheilungskräfte wecken – alte Techniken neu entdeckt | Presseportal | Pressemeldungen sagt:

    […] Bewerden demonstriert. Weitere Informationen finden Sie nach dem Tag des Vortrags unter https://www.tcm24.de/selbstheilungskraefte-staerken/ sowie http://www.chinesische-kraeutertherapie.de sowie […]

  2. Uraniavortrag am 11.01.12 Selbstheilungskräfte wecken – alte Techniken neu entdeckt | Hubnews sagt:

    [MARKED AS SPAM BY ANTISPAM BEE | Server IP]
    […] Bewerden demonstriert. Weitere Informationen finden Sie nach dem Tag des Vortrags unter https://www.tcm24.de/selbstheilungskraefte-staerken/ sowie http://www.chinesische-kraeutertherapie.de sowie […]

  3. Uraniavortrag am 11.01.12 Selbstheilungskräfte wecken – alte Techniken neu entdeckt - Hersteller Nachrichten - Hersteller Nachrichten sagt:

    […] Bewerden demonstriert. Weitere Informationen finden Sie nach dem Tag des Vortrags unter https://www.tcm24.de/selbstheilungskraefte-staerken/ sowie http://www.chinesische-kraeutertherapie.de sowie […]

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.