Rückenschmerzen mit bewährten und neuen Methoden behandeln

Rückenschmerzen bei so genanntem Stress

 In der westlichen Welt sind Rückenleiden ein sehr häufig auftretendes Beschwerdebild. Allein im letzten Jahr klagten 60 % der deutschen Bevölkerung über akute oder chronische Rückenschmerzen.

Die verschiedenen Ausprägungen

Es gibt verschiedene Ausprägungen und  Ursachen für Schmerzen im Rückenbereich. Eine häufige Schmerzursache wird der Nervenwurzelreizung zugeschrieben, welche durch einen Bandscheibenvorfall oder eine Entzündung entstehen kann.

Psyche und Physis sind die Ursachen

Rückenschmerzen haben jedoch nicht nur physische Ursachen. In unserer modernen Zeit gehören Herausforderungen zum Leben dazu. Eine gewisse Dosis an „Stress“ kann das Leben interessanter gestalten. Jedoch ein Zuviel birgt das Potenzial zur Entstehung verschiedenster Erkrankungen. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass Stress zu einer erhöhten Muskelspannung führt. Beim länger währenden psychischen Anspannungsperioden  erhöht sich ebenfalls die Muskelspannung, was Schmerzen zur Folge hat.

Einteilung von Rückenschmerzen

Rückenschmerz kann man nach Etagen unterscheiden: Hals-, Brust-, Lendenwirbelsäule und Kreuzbein. Anschließende Körperregionen, wie Gliedmaßen und Kopf sind in vielen Fällen auch betroffen.

Die „normalen“ Methoden

Gebräuchliche Methoden, wie Krankengymnastik und Massagen stoßen bei einer Vielzahl von Betroffenen,  an ihre Grenzen. Jährlich entstehen 49 Milliarden Euro  an Kosten, für die Behandlung von Rückenschmerzen. Die Methode, welche am häufigsten verschrieben wird, ist die Schmerzmitteltherapie, gefolgt von Krankengymnastik und Spritzen mit schmerzstillenden Substanzen wie Procain und Cortison. Jedoch liegt die Rückfallquote  leider fast bei 80 %. Nicht jede Methode ist für jeden gut geeignet. Doch was hilft wirklich?

Die wirksame Alternative – Integrative Medizin

Die Behandlung mit natürlichen, integrativen Therapiemethoden können hier Alternative bieten.

So ist zum Beispiel die Jahrtausende alte Heilkunst der Akupunktur eine äußerst effektive und nachhaltige Methode in der Behandlung von Rückenschmerzen. Diese Methode verringert Inflammationsprozesse und regt die Zirkulation im umliegenden Gewebe an. Dies hat eine deutliche Schmerzreduktion zur Folge.

Sogar Studien haben es gezeigt

Dieses Phänomen der Schmerzreduktion zeigt auch die Studie „German Acupuncture Trials“( GERAC). In dieser wurden  Rückenschmerzpatienten aus mehr als 500 Arztpraxen mit Akupunktur behandelte. 48% der Probanden bestätigten einen Behandlungserfolg. Probanden, die in dieser Studie mit klassischen Therapien, wie Wärmebehandlungen und Spritzen behandelt wurden, berichteten weniger Linderung. Nur 27% dieser Gruppe verspürte eine Erleichterung.

FDM nach Typaldos – eine effektive Form der Osteopathie

Eine neuartigere, jedoch unabdingbare Methode für die Behandlung von Rückenschmerzen ist das Faszien-Distorsionsmodell (FDM) nach Typaldos.

Das FDM wird bei Schmerzen der Muskeln, Gelenken und Sehnen erfolgreich eingesetzt und erkennt den Zusammenhang von Funktionsstörungen der Faszien für die Entstehung von Schmerzen an. Durch FDM werden verblüffend schnelle Resultate erreicht.

Störfelder finden und behandeln

Die Störfelddiagnose- und Behandlung entscheidet über die Nachhaltigkeit dieser oben genannten Methoden, denn auch Störfelder können Verspannungen im Rücken auslösen bzw. mitverursachen bzw. verstärken.

Störfelder sind z.B. chronische Entzündungen wie chronisch subakut entzündete Mandeln, welche den gesamten Körper schwächen können. Zu Störfeldern gehören aber  auch Narben, Wurzelbehandlungen an Zähnen und z.B. auch Metalleinlagerung durch Zahnmetalle wie Amalgam.

Applied Kinesiology

Die Applied Kinesiology  (AK) dient als weiteres Diagnose-und Therapiemittel. Sie ist eine ganzheitliche Methode und ebenfalls nach dem Modell der chinesischen Akupunktur.

Die AK diagnostiziert welche Segmente des Körpers den Schmerz z.B. im Rücken auslösen und identifiziert Störungen, sowohl im körperlichen, als auch im seelischen Bereich.

Psyche und Körper sind eine Einheit und Mikronährstoffe helfen

Wie schon beschrieben, können Rückenschmerzen mannigfaltige Ursachen haben. Anspannung und Überforderung, über einen längeren Zeitraum, können zu Symptomen wie Schmerzen, Konzentrationsstörungen, Reizbarkeit und Nervosität führen. Selbige Symptome können auch durch einen Nährstoffmangel entstehen. Die  psychische  Befindlichkeit hat einen großen Einfluss auf die Bildung und dem Abbau verschiedener Mikronährstoffe. Nicht zu unterschätzen ist ebenfalls ein Ungleichgewicht von Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Omega Fettsäuren.

Schon Hippokrates veranschaulichte durch den bekannten Satz,“du bist was du isst“ den Zusammenhang zwischen krankmachenden Lebens- und Verhaltensweisen. Zahlreiche Forschungsergebnisse unterstützen diese Behauptung.

In der klinischen Praxis ist eine deutliche Schmerzreduktion durch die zusätzliche Gabe von Spurenelementen und Vitaminen zu beobachten.

Orthomolekulare Medizin

Die sogenannte orthomolare Medizin ist deshalb für die Behandlung von Schmerzen eine weitere Option.

Es gibt sie also, die Alternativen zu Schmerzmitteln, ja sogar sehr effektive und nachhaltigen Alternativen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter  Rückenschmerzen Integrativ behandelt

 

 

 

 

2 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.