Allergien und Asthma– naturheilkundliche Behandlung – Was kann ich selber tun? Was werden wir für Sie tun?

Allergien und Asthma mit Chinesischer Medizin und Naturheilkunde behandeln

Allergien und Asthma behandeln

„Die Pollen machen mein Leben zur Qual! …“, so beschreiben viele Betroffene mit Allergien oder Asthma den Frühling. Husten und Schnupfen schlimmer als jede Erkältung. Das Haus wird nicht mehr ohne Taschentücher und Hustenbonbons verlassen. An einen normalen Alltag und an Lebensfreude ist nicht mehr zu denken.  Geht es Ihnen manchmal auch so?

ALLERGIEN UND ASTHMA – GANZHEITLICHE BEHANDLUNG STATT SYMPTOMBEKÄMPFUNG

In der Traditionellen Chinesischen Medizin wird nicht die einzelne Krankheit behandelt, sondern der Mensch in seiner gesamten Komplexität mit all seinen Symptomen. Von daher werden keine “Allergien” oder „ Asthma“ behandelt, sondern ein das gesamte Beschwerdebild auch genannt Syndrom oder Muster.
Ein Syndrom oder Muster setzt sich aus verschiedenen Symptomen zusammen. Eines dieser Symptome kann dann dem Beschwerdebild entsprechen, das schulmedizinisch als allergische Reaktion bezeichnet wird.

Aus schulmedizinischer Sicht können folgende Erkrankungen unterschieden werden:

  • Allergien gegen Pollen, Hausstaub und Tierhaare
  • Asthmatische Erkrankungen
  • Nesselsucht, allergisches Ekzem, Neurodermitis
  • Autoimmunerkrankungen z.B. Thrombozytopenie

Diesen Krankheitsbildern können folgende Muster der Traditionellen Chinesischen Medizin gegenübergestellt werden:

  • Lungen-Qi Mangel
  • Milz-Qi-Mangel
  • Wind-Hitze
  • Wind-Kälte

Dies heißt nicht, dass sich die schulmedizinische Diagnose und chinesisches Muster entsprechen. Allergien werden schulmedizinische Erklärt mit einer Störung des Immunsystems / Abwehrsystems. Dem Abwehrsystem entspricht in Teilen das Wei-Qi der TCM genannt. Es entsteht in der Lunge und zirkuliert als “Schutzschild” direkt unter der Körperoberfläche. Bei einem Lungen-Qi-Mangel kommt es in der Folge zu einem Wei-Qi-Mangel. Ein Lungen-Qi-Mangel kann entweder angeboren oder erworben sein. Einem erworbenen Lungen-Qi-Mangel liegt meist ein Milz-Qi-Mangel zugrunde.

Das Organpaar Milz/Magen spielt daher eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung von Allergien. Die Milz ist das zentrale Organ der Bildung von Qi (fälschlich oft mit “Energie” übersetzt). Sie extrahiert aus der Nahrung und den Flüssigkeiten das Nahrungs-Qi, die Basis für die Bildung von Qi und Blut. Die Milz verteilt das Qi im Körper. Bei einem Milz-Qi-Mangel kann die Milz das Nähr-Qi nicht extrahieren und daher nur wenig weiter transportieren. Folgen sind Müdigkeit (v. a. nach den Mahlzeiten) und Schwäche. Weitere Symptome des Milz-Qi-Mangels sind Erschöpfung, Appetitmangel, Muskelschwäche, breiiger Stuhl, Blässe und Meteorismus. Kommen Kältegefühl und kalte Extremitäten hinzu, spricht man von einem Milz-Yang-Mangel. Bei Vorliegen eines Milz-Qi-Mangels ist die Zunge blass und gedunsen, es sind Zahneindrücke zu sehen. Der Milz-Puls ist schwach und weich.

Ein Lungen-Qi-Mangel äußert sich durch Symptome wie Hüsteln, Atemnot, Schwitzen tagsüber, Erkältungsneigung und eine schwache Stimme. Die Zunge ist blass oder normalfarben, der Puls leer, v.a. an der rechten vorderen Position.
Ist das Lungen-Qi geschwächt, ist der Körper anfällig gegenüber den Angriffen von pathogenen Faktoren, wie z. B. Wind-Hitze oder Wind-Kälte, die sich z. B. in verstopfter oder laufender Nase äußern können.

Das Zentrum für Traditionelle Chinesische und Integrative Medizin befindet sich im katholischen St. Hedwig-Krankenhaus Berlin, einem Krankenhaus des Alexianerordens und Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité

ALLERGIEN AUS SICHT DER SCHULMEDIZIN UND NATURHEILKUNDE

Bei einer Allergie kann ich entweder schulmedizinische Medikamente nehmen, die die Reaktion des Körpers unterdrücken oder ich befasse mich mit den Möglichkeiten, die die  Naturheilkunde bzw. Integrative Medizin bieten. Bestimmte Nahrungsmittel,zum Beispiel bei den meisten Betroffenen Milchprodukte,  führen zu einer Irritation des Immunsystems und darauf aufbauend einen Beschwerdebild, das einer Allergie entspricht. Unsere Erfahrungen zeigen dass das Weglassen von Milchprodukten und bestimmten Getreidesorten wie Weizen sowie tierischem Eiweiß zu einer deutlichen Verbesserung des Beschwerdebildes führt. 

Bei Verdacht auf Allergie gegen bestimmte Substanzen wird ggf. zusätzlich eine schulmedizinische Diagnostik gemacht. Z.B. kann eine Hyposensibilisierung durchgeführt werden. Dabei findet eine Verabreichung des Allergens in aufsteigender Dosierung statt bis der Patient die üblicherweise in seiner Umgebung vorhandene Menge problemlos und ohne Symptome toleriert. wenn wir die Empfindlichkeit der betroffenen Person durch diese Modellierung des Immunsystems wieder verändert haben, dann kann die Substanz/das Nahrungsmittel wieder zugeführt werden.

Die Naturheilkunde geht hier einen anderen Ansatz.  Sie stärkt das Gesamtsystem Mensch in der chinesischer Medizin spricht man vom Stärken des so genannten Milz-Qi / Magen-Qi. Durch diese Stärkung kann das Abwehr-System besser unterscheiden was ihm gut tut und was eine Störung/Gefahr darstellt und reagiert nicht mehr überschießend auf Substanzen, die üblicherweise ohne Probleme von den meisten Menschen vertragen werden.

ALLERGIE/ ASTHMA BEHANDLUNG IN BERLIN AM ZENTRUM FÜR TRADITIONELLE CHINESISCHE UND INTEGRATIVE MEDIZIN

  • Erfahrene Therapeuten aus China und Deutschland mit zusammen über 100 Jahren Behandlungserfahrung

  • Genaue Analyse der zum Beschwerdebild beitragenden Faktoren anhand von Checklisten (unser Wissen + unsere Erfahrung)

  • Jede Behandlung wird individuell auf Ihr Beschwerdebild und die dahinter liegen Ursachen abgestimmt.

  • Über 20000 Patienten wurden seit 2001 in der regulären und über 3000 Patienten in der kostenfreien Franziskussprechstunde in Kooperation mit der Caritas behandelt

  • In vielen Fällen ist schon nach wenigen Sitzungen ein deutliches und dauerhaftes Nachlassen der Symptome spürbar. Sie können wieder beschwerdefrei das Leben genießen.

ALLERGIEN UND ASTHMA BEHANDELN AM ZENTRUM FÜR TRADITIONELLE CHINESISCHE UND INTEGRATIVE MEDIZIN IN BERLIN

Dr. med. A. Kürten – Leitender Arzt

Zentrum für Traditionelle Chinesische
und Integrative Medizin Berlin
Große Hamburger Str. 5-11
10115 Berlin

Bitte jetzt unten ins Kontaktformular
eintragen, um weitere Informationen oder einen Termin zu erhalten

Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden

Ihr Anteil durch Verhaltens- und Ernährungsänderung
Unser Anteil durch Anwendung der Methoden im Zentrum

Meinungen über unsere Behandlung *

Ich kann das Zentrum, Dr. Kürten und alle MitarbeiterInnen sehr empfehlen. Bei verschiedensten medizinischen Problemen oder Hinweisen zu Ernährung etc. werden immer individuelle Lösungen gefunden, die den ganzen Menschen im Blick haben und über einen in jeder Hinsicht zum Nachdenken anregen.

Jan Sprick

Ich habe mich mehrfach von Herrn Dr. Kürten behandeln lassen. Besonders hat mich die diagnostische Kompetenz von Herrn Kürten beeindruckt. Er kann mir oft ansehen, wo es weh tut. Dann langt er sehr beherzt zu, seine manuellen Fähigkeiten sind besonders ausgeprägt, manchmal sind es wirklich kleine Wunder, die er mit seiner FDM-Methode vollbringt. Auch ist er ein sehr einfühlsamer Akkupunkteur- so habe ich das noch nirgends erlebt. Auch seine menschliche Zuwendung empfinde ich immer als besonders wohltuend. Weiter so!

Karsten Volckmer

Jetzt ist es doch an der Zeit, dass auch ich mich hier mit meinen Erfahrungen verewige. Nie zuvor bin ich einem Arzt begegnet, der mir so schnell und unkompliziert geholfen hat. Egal, mit welchen Beschwerden ich gekommen bin, immer erfuhr ich eine sofort heilende Behandlung. Sämtliche Therapeuten und und das Empfangspersonal sind super nett und zuvorkommend. Wenn dann der behandelnde Arzt auch noch eine rheinische Frohnatur ist, ist das natürlich noch schöner. Herzlichen Dank, lieber Dr. Kürten, für Ihre medizinische Hilfe und Ihren Humor!!!

Klaus Häger

* Unabhängige Bewertungsplattform wie Google, Yelp

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für Ihr Wohlbefinden!

Mit * gekennzeichnete Felder bitte unbedingt ausfüllen, damit wir Ihnen schnellstmöglich helfen können.

Wie lautet Ihr Nachname:*

Wie lautet Ihr Vorname:*

Anrede:*

Straße und Haus-Nr:*

Postleitzahl/PLZ*

Wohnort:*

Wie lautet Ihre Handynummer (wichtig wegen Erreichbarkeit) / Telefonnummer:*

Zu welcher Zeit sind Sie am besten über Handy bzw. Telefon erreichbar? *

Wie lautet Ihre E-Mail Adresse:*

Beschreiben Sie hier möglichst ausführlich Ihre Symptome/Beschwerden bzw. stellen Sie Ihre Fragen: *

Haben Sie schon einen Terminwunsch? Hier bitte 1 - 3 gewünschte Termine mit Datum und "Uhrzeiten" in der aktuellen Woche sowie in den beiden folgenden Wochen angeben ? *

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten im Rahmen der Kontaktanfrage laut Datenschutzerklärung verarbeitet und gespeichert werden. Datenschutzerklärung anzeigen

Sicherheitsabfrage - Bitte geben Sie die untenstehende 4-stellige Zeichenfolge in das darunter stehende Feld ein!

captcha