Vortragender, Ort und Zeit

Dr. med. Achim Kürten

Urania Berlin – Do, 14.3.2019, 17:30 Uhr

 

 

 

 

Beschreibung

Die Möglichkeiten der Integrativen Medizin bei der Behandlung von Rheuma, Arthrose und anderen Wirbelsäulen- und Gelenkbeschwerden sind vielfältig. Solche Störungen werden durch die Chinesische Medizin unter anderem mit der Ansammlung von Schlacken im Körper begründet. Eine Vielzahl von Möglichkeiten, beispielsweise durch entsprechende Ernährung, mit denen Schmerzen verringert und Beschwerden gelindert oder sogar behoben werden können, sind seit langem bekannt. Andere neue Methoden wie die orthomolekulare Medizin oder die Matrix-Rhythmustherapie nach Randoll sind Methoden, die die Traditionelle Chinesische Medizin erweitern. Die verschiedenen Erkrankungen werden in ihrer Komplexität dargestellt und bewährte natürliche Behandlungsweisen und Eigenbehandlungstechniken erläutert, die gleichzeitig an verschiedenen Punkten ansetzen. So kann der Therapeut zum Beispiel bei Arthrose den Schmerz über Ernährungsumstellung und Faszientherapie lösen und den Aufbau von Gelenkknorpel anregen. Operationen können dadurch hinausgeschoben oder ganz vermieden werden. Bei rheumatischen Beschwerden kann ebenfalls mittel individualisierter Ernährung in Kombination mit Akupunkutur und Kräutern eine deutliche Besserung der Beschwerden erreicht werden. Im Anschluß an den Vortrag werden Fragen beantwortet.

Dr. med. Achim Kürten, Leiter des Zentrum für Traditionelle Chinesische und Integrative Medizin, St. Hedwig-Krankenhaus Berlin

Weitere Informationen finden Sie unter folgenden LINKS zu Rheuma, Wirbelsäulen und Gelenkbeschwerden, Fibromyalgie und anderen Erkrankungen finden Sie unter behandelbare Erkrankungen auf tcm24.de

Telefonisch reservieren

030 – 218 90 91