Fersensporn – was tun gegen die Symptome und andere Ursachen ?

Schmerzen an der Ferse erfolgreich z.B. mit Akupunktur behandeln

„Jeder Schritt ist eine Qual …“, so beschreiben viele Betroffene die Schmerzen an Fuß oder Ferse, die ein Fersensporn hervorruft. Die Schmerzen begleiten Sie auf Schritt und Tritt. An einen beschwerdefreien Alltag, mit Tragen der Lieblingschuhe und an Lebensfreude ist nicht mehr zu denken. Geht es Ihnen auch so?

Ich habe Schmerzen unter dem Fuß. Habe ich einen Fersensporn?

Schmerzen am Fuß kommen häufig vor. Etwa jeder Zehnte leidet im Laufe seines Lebens an ihnen, häufig erstmals zwischen dem 40. und 60. Lebensjahr. Bei modebewußten Frauen und oder Menschen, die besondere sportliche Leistungen vollbringen häufig schon früher. Wenn dabei typische Fersensporn-Symptome auftreten, sind Sie möglicherweise betroffen:

  • stechende Schmerzen an Fuß oder Ferse,
  • Gehen und Stehen verstärken die Schmerzen am Fersensporn,
  • Sitzen und Liegen lindern die Schmerzen am Fersensporn,
  • die ersten Schritte nach einer Ruhepause verursachen starke bis sehr starke Schmerzen.

In diesem Fall sollten Sie sich von einem erfahrenen Arzt  untersuchen lassen. Durch Abtasten von Druckpunkten lässt sich der Ausgangspunkt der Schmerzen genau lokalisieren. ACHTUNG der Schmerzort ist nicht der ORT der eigentlichen Störung. Eine Röntgenaufnahme macht den Fersensporn sichtbar aber die Störung kann z.B. in der Wade liegen (siehe unsere Video zur Eigenbehandlung und Behandlung).

WIE ENTSTEHT EIN FERSENSPORN?

Unsere Füße müssen im Lauf des Lebens eine Menge ertragen: unser gesamtes Körpergewicht. Laufen, Gehen und Stehen belasten Fuss und Ferse. Kein Problem – darauf ist unser Körper einstellt. Kommt es jedoch durch Fehlhaltungen zu einer ungleichmäßigen Belastung von Fuss und Ferse, entstehen dort, wo die Sehne am Knochen ansetzt, feine Risse. Der Körper bildet Kalkeinlagerungen, um den Schaden zu beseitigen und die belastete Knochenfläche zu vergrößern. Es entsteht ein dornförmiger Knochenfortsatz, der Fersensporn. Zunächst bleibt der Fersensporn unauffällig, dann jedoch entstehen Entzündungen und Schmerzen an der Ferse.

WAS TUN GEGEN DEN FERSENSPORN?

Ein Fersensporn ist keine Krankheit, sondern ein Versuch der Selbstheilung. Ihr Körper ist aus dem Gleichgewicht geraten, die Schmerzen an der Ferse sind ein Ausdruck für eine oft tiefer liegende Störung.

Eine Behandlung, die nur darauf abzielt, den Fersensporn „weg zu bekommen“, ist darum selten erfolgreich und oft sogar verschlimmernd. Dazu zählen besonders die Fersensporn-OP und die Fersensporn-Strahlentherapie. Viel besser ist es, den gesamten Körper zu betrachten, wieder in Ausgleich zu bringen und die Heilungsprozessen zu aktivieren.

Das Zentrum für Traditionelle Chinesische und Integrative Medizin ist im katholischen St. Hedwig-Krankenhaus Berlin, welches ein Krankenhaus des Alexianerordens ist. Das St. Hedwigs-Krankenhaus ist ein Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité.

FERSENSPORN-BEHANDLUNG NACH TRADITIONELLER CHINESISCHER MEDIZIN – Z.B. MIT AKUPUNKTUR

Nach der Traditionelle Chinenische Medizin (TCM) sind alle Teile des Körpers durch Leitbahnen, die Meridiane, energetisch miteinander verbunden. Tritt entlang einer dieser Leitbahnen eine Störung auf, kann sich diese auch an einer anderen Stelle des Körpers als Symptom zeigen. Die Ursache für Fersenschmerzen kann also, muss aber nicht im Fuß liegen. Ursachen für den “sogenannten” Fersensporn können u.a. sein:

  • Fußfehlstellung, auch durch falsches Schuhwerk,
  • Verkürzung der Wadenmuskulatur,
  • Blockaden im Bereich der Hüften, der Lendenwirbelsäule oder des Iliosakralgelenks,
  • verschobene Wirbel,
  • Störfelder im Bereich der Zähne (fehlerhafte Wurzelbehandlungen),
  • Operationsnarben oder frühere Verletzungen.

Schmerzen am Fuß lassen sich sehr wirkungsvoll mit den Mitteln der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) behandeln. Besonders bewährt hat sich dabei die Akupunktur. Sie bringt den gestörten Energiefluss im Körper wieder zurück in ein gesundes Gleichgewicht. Blockaden und Störungen werden behoben. Die körpereigenen Selbstheilungskräfte können wieder wirken. Die Schmerzen an der Ferse lösen sich auf.

FERSENSPORNBEHANDLUNG IN BERLIN AM ZENTRUM FÜR TRADITIONELLE CHINESISCHE UND INTEGRATIVE MEDIZIN

  • Erfahre Therapeuten aus China und Deutschland mit zusammen über 100 Jahren Behandlungserfahrung

  • Genaue Analyse der zum Beschwerdebild beitragenden Faktoren anhand von Checklisten (unser Wissens + unsere Erfahrung)

  • Jede Behandlung wird individuell auf Ihr Beschwerdebild und die dahinter liegen Ursachen abgestimmt.

  • Über 20000 Patienten wurden seit 2001 in der regulären und über 3000 Patienten in der kostenfreien Franziskussprechstunde in Kooperation mit der Caritas behandelt

  • In vielen Fällen ist schon nach wenigen Sitzungen ein deutliches und dauerhaftes Nachlassen der Beschwerden spürbar. Sie können wieder beschwerdefrei das Leben genießen.

Dr. med. A. Kürten – Leitender Arzt des Zentrums

Zentrum für Traditionelle Chinesische
und Integrative Medizin Berlin
Große Hamburger Str. 5-11
10115 Berlin

Bitte jetzt unten ins Kontaktformular
eintragen, um weitere Informationen oder einen Termin zu erhalten

Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden

Ihr Anteil durch Verhaltens- und Ernährungsänderung
Unser Anteil durch Anwendung der Methoden im Zentrum

Ich hatte akuten Rückenschmerzen (ca. 6 Monate lang). Tabletten, Spritzen und Manuelle Therapie waren erfolglos. Im Internet ging ich auf die Suche nach Alternativen zur klassischen Medizin. Mit der erste Praxis für Traditionelle chinesische Medizin in Berlin machte ich keine guten Erfahrungen. Der zweite Versuch führte mich zum Zentrum für Traditionelle chinesische Medizin. Als ich am Telefon mein Problem schildert, wurde kurzfristig und ohne großen formellen Aufwand ein Termin organisiert.
Bis heute denke ich noch an diesen Tag zurück (mittlerweile 2 Jahre her). Ich wurde von einen sehr freundlichen und kompetenten Serviceteam empfanden. Herr Dr. Kürten nahm sich meiner an. Ich fühlte mich von Beginn an in sehr guten Händen. Durch spezielle Handgriffe/Bewegungen konnte ich innerhalb von wenigen Minuten eine Verbesserung in den Bewegungsabläufen wahrnehmen und eine Linderung der Rückschmerzen verspüren. Unglaublich. Nach einer vierwöchigen Behandlung (Akupunktur, Manuelle Therapie) war ich komplett schmerzfrei, nach langer Zeit. Das war für mich ein neues Lebensgefühl. Danke, Vielen Dank!!!
Ich nehme heute noch regelmäßig die Dienste von Herrn Dr. Kürten in Anspruch und fühle mich in sehr guten fachlich Händen.
Ich kann das Zentrum für TCM nur weiterempfehlen. Die Atmosphäre in der Praxis ist sehr ansprechend. Durch ein kompetentes, sympathisches Team fühlt man sich immer gut informiert und aufgeklärt.

Andrea zepter

TCM mehr als ein Trend
Als langjähriger Nutzer dieser speziellen Heilmethode, die mehr als nur die Akkupunktur umfasst, bin ich mit dem Team unter Leitung von Dr. Kürten mehr als zufrieden. Für mich persönlich ist die Akkupunktur sehr wichtig, weil diese Art der Heilbehandlung mich selbst im Alter von über 60 Jahren in die Lage versetzt, Schreibtischarbeit mit allen ihren negativen Folgen so zu kompensieren, dass ich behaupten kann, ohne Probleme voll aktiv zu sein.
Die Art wie das Team Behandlung und Hinweise für eine gesunde Lebensweise in Verbindung mit entsprechender Ernährung darstellt, ist beispielgebend.
Was diese Behandlung für mich bedeutet, merke ich sofort, wenn aus beruflichen wie auch persönlichen Gründen eine Pause eingelegt werden musste.
Ich kann dieses Team nur weiterempfehlen.

Rolf Kuehn

Ich freu mich: Nach der ersten Akupunkturbehandlung im März bin ich dauerhaft von starken Rückenschmerzen und Kopfschmerzen befreit. Das Praxisteam ist freundlich und wertschätzend, die MitarbeiterInnen und Ärztinnen nehmen sich Zeit und haben ein offenes Ohr und einen offenen Blick.

Amélie zu Eulenburg

* Unabhängige Bewertungsplattform wie Google, Yelp